06 Apr 2017

Festliche Stabübergabe: Geschäftsführer nateco

Am 31. März 2017 ist nun die Stabübergabe des Geschäftsführers von Hans Buser neu an Theo Leuthardt im Kino Marabu vollzogen worden. Dabei hat Felix, der plötzliche und völlig unerwartete Dach-Spengler, die beiden spontan vor Ort interviewt:

  • Warum Hans denn sein Geschäft abgeben wolle?
  • Wie ist es dazu gekommen?
  • Wie haben sich denn beide gefunden?
  • Wie sieht Theo die weitere Führung und Zukunft der Firma?

Viele der geladenen Gäste konnten den Beiden in feierlichem Ambiente persönlich gratulieren, so auch mit den Mitarbeitenden auf diesen wichtigen Meilenstein von nateco gemeinsam anstossen.

Der Ausklang des Abends gelang mit der Vorführung des eindrücklichen Schweizer Spielfilms „Heimatklänge“, wo Landschaft und Leidenschaft miteinander übereinstimmten.

Hier unten ein paar Impressionen dieses gelungenen Abends.

Szene Stabübergabe

 

Gäste im Marabu
 

Team nateco

Stabübergabe

15 Mär 2017

Schweizer Windenergietagung 2017

Wie wird die Windenergie in der Schweiz genutzt?

Was sind die Strategien, Entwicklungen, rechtlichen Grundlagen in diesem Bereich?

Die Schweizer Windenergietagung 2017 findet am 4. April 2017 in Bern statt.

Unter dem Motto "Winterstrom für die Energiestrategie 2050" erläutern Vertreter von Bund, Kantonen und Windprojekten den Stand der Windenergienutzung in der Schweiz und beleuchten die Herausforderungen, die sich der Planung und Umsetzung von Windenergieprojekten stellen. Insbesondere werden Lösungen zwischen den Anforderungen der Flugsicherheit in Bezug auf Windenergieanlagen aufgezeigt oder die Meinung eines jungen Menschen von ausserhalb der Branche zur Windenergie gefragt.

nateco ist an der Organisation beteiligt und tritt als Sponsor auf.

Programm und Anmeldeformular finden Sie hier.

 

 

16 Feb 2017

Ameisenzeit: Zwischenbericht 2016

Ameisenzeit steht in der Projekthalbzeit. Es wurde viel erreicht!

Einerseits ist ein grosses Netzwerk von engagierten und ameisenkundigen Gotten und Göttis aufgebaut worden.

Andererseits wurden viele Daten erhoben und ausgewertet.

Und schliesslich wurde auch die Kommunikation gepflegt und Fachpersonen wie Förster, Forstpersonal, Waldeigentümer und Naturschützenden auf den Nutzen von Waldameisen und ihren Schutz sensibilisiert.

Was konkret alles erreicht wurde und wo die Reise nun weitergeht kann dem Zwischenbericht 2016 entnommen werden.

Ameisenhaufen Zwischenbericht2016

06 Feb 2017

Conference on Wind energy and Wildlife impacts (CWW) 2017

Die 4. CWW-Konferenz wird vom 6. Bis 8. September 2017 in Estoril, Portugal, stattfinden. Wie vor zwei Jahren in Berlin nimmt nateco daran teil. Bei dieser Konferenz wird voraussichtlich ein weiteres WREN-Produkt vorgestellt: das White Paper „Considerations for upscaling individual effects of wind energy development towards population-level impacts on wildlife“. Dieser Artikel wurde im Januar zur Veröffentlichung in der wissenschaftlichen Zeitschrift „Renewable & Sustainable Energy Reviews“ eingereicht, wo nateco als Mitautorin aufgeführt ist. Geplant ist auch eine 2-seitige Zusammenfassung zu diesem Paper. Die Übersetzung auf Deutsch und auf Französisch soll kurz darauf folgen.

Abgabetermin für das Einreichen von Abstrakten für die CWW ist der 15. Februar. Wir hoffen, dass die Schweiz gut vertreten sein wird.

Link zur CWW 2017: http://www.cww2017.pt/

27 Jan 2017

natINFO | Tree bei Stadtgrün Winterthur

Stadtgrün Winterthur setzt für die Erfassung und den Unterhalt der über 14‘000 städtischen Bäume auf das Baummanagementsystem natINFO | Tree. Ein umfassender Baumkataster mit Baumpflege und Baumkontrolle.

Die Entwicklung von natINFO | Tree war ein Gemeinschaftswerk zwischen Stadtgrün Winterthur und nateco. Winterthur half als Pilotstadt massgeblich beim Aufbau mit. Durch wertevolle Inputs aus Seite der Praxis wird so gewährleistet, dass das Instrument einfach und komfortabel eingesetzt werden kann.

 

News nitr Winterthur

31 Jan 2017

Besuch der NWCC-Konferenz (Broomfield, USA)

Im Anschluss an das letzte WREN-Meeting fand die NWCC Wind Wildlife Research Meeting XI in der Nähe von Denver vom 29. November bis 2. Dezember 2016 statt (organisiert durch den National Wind Coordinating Collaborative und den American Wind Wildlife Institute). Die Konferenz ist die grösste Veranstaltung zum Thema "Wind und Wildtiere" in Nordamerika und vereinte dieses Jahr über 400 Teilnehmer aus Forschungsinstituten, Bundes- und Landesbehörden, Beratungsbüros, und Windenergie-Unternehmen.

Anerkannte Fachexperten referierten über den letzten Stand der Forschung und der Technik zur Vermeidung von negativen Auswirkungen auf Wildtiere, wobei mehrheitlich der Konflikt von Onshore-Windenergie mit Greifvögeln und migrierenden Fledermäusen thematisiert wurde. In diesem Zusammenhang wurde das WREN White Paper Adaptive Management ebenfalls vorgestellt.

Obwohl die Vorträge sich mehrheitlich um amerikanische Arten drehten, waren auch viele Inhalte für die Schweiz relevant. Insbesondere die vielen innovativen technischen Mitteln, die in den USA entwickelt werden, könnten bei uns auch zum Einsatz kommen.

Link zur Konferenz: NWCC-Konferenz

WREN-Gruppe

21 Dez 2016

sanu future learning: Weiterbildungsangebote im Auftrag von Grünstadt Schweiz

Für GRÜNSTADT SCHWEIZ wurden von der sanu ergänzende Weiterbildungsangebote aufgebaut. Nun sind zwei neue Praxiskurse inkl. Exkursion im Angebot:

  • «Dank Pflegeplänen und –konzepten zu einem effizienten und wirksamen Grünflächenmanagement»: Dieser Kurs findet am 23. März 2017 in Cham statt. Allfällige Kandidaten des Labels Grünstadt Schweiz werden befähigt, die im Zusammenhang mit Pflegeplänen und –konzepten geforderten Massnahmen in ihrem Betrieb umzusetzen.
  • «Organische Düngung und biologischer Pflanzenschutz»: Dieser Kurs findet am 21. März 2017 in Luzern statt. Kandidaten für das Label Grünstadt Schweiz erhalten das nötige Rüstzeug, um die in den Bereichen Pflanzenschutz und -ernährung geforderten Massnahmen in die Praxis umzusetzen.
  • «Grundlagen und Instrumente zur Förderung der Biodiversität im Siedlungsraum»: Dieser Kurs findet am 13. Juni 2017 in Baden statt. Kandidaten des Labels Grünstadt Schweiz erhalten das nötige Rüstzeug, um die im Bereich Biodiversität geforderten konzeptionellen und strategischen Massnahmen umzusetzen.
  • «Natur im Siedlungsraum: Umgang mit Altbäumen, Pflanzenverwendung und Pflanzplanung»: Dieser Kurs findet am 20. Juni 2017 in Aarau statt. Kandidaten des Labels Grünstadt Schweiz erhalten das nötige Rüstzeug, um die im Zusammenhang mit den Themen Pflanzenverwendung und Pflanzplanung, einheimische Pflanzen und Altbäume geforderten Massnahmen in die Praxis umzusetzen.

    Detaillierte Informationen zu den Kursen finden Sie hier.

12 Dez 2016

Stadt Biel: Baumkataster

Die Stadt Biel/Bienne pflegt rund 7‘500 Bäume auf öffentlichem Grund. Für die Stadt Biel/Bienne erfasst nateco alle Bäume des städtischen Unterhalts in einem GIS-System. Die Kartierung erfolgt vor Ort und wird durch die Baumpflegergruppe begleitet. So werden die Qualität der Information und eine effiziente Erfassung für jeden Baum sichergestellt.

Eine GIS-basierte Kartierung mit Zusatzinformation gibt eine Übersicht des Baumbestandes sowohl für die Leitung Gärtnerei und Friedhöfe wie auch für andere Abteilungen. Zum Beispiel können Strassensanierungsarbeiten besser geplant werden, wenn von vornherein klar ist, wo die Bäume stehen. Zudem dient der Baumkataster als Grundlage für die Pflegeplanung und kann nach Bedarf weiterentwickelt werden.

BielBaum 

 

12 Dez 2016

WREN: White Paper Adaptive Management veröffentlicht!

Der Vorstand der IEA Wind hat die Veröffentlichung des WREN White Papers zum Adaptive Management abgesegnet. Erarbeitet wurde der Bericht von der internationalen Arbeitsgruppe WREN (Working Together to Resolve Environmental Effects of Wind Energy), bei welcher die Schweiz seit Beginn im Jahr 2012 mitwirkt. Der Bericht kann auf dem WREN Hub hier heruntergeladen werden.

16 Nov 2016

Kantonsseminar Windenergie

Am 8. November fand das Kantonsseminar von Suisse Eole in Olten statt. Das diesjährige Seminar für die Deutschschweiz widmete sich dem Thema „Planungsverfahren / Vogel- und Fledermausschutz und Gegenwind: Herausforderungen und Lösungen“. Neben Vertretern von Bundes-, Kantons- und Gemeindebehörden waren diverse Akteure aus der Windenergiebranche anwesend.

nateco war eingeladen, ein Referat zu den neusten Erkenntnissen aus der Forschung zum Konflikt Windenergie und Wildtiere zu halten. Dabei wurden die Ergebnisse der deutschen Studie PROGRESS und der Studie der Schweizerischen Vogelwarte am Windpark Le Peuchapatte präsentiert und diskutiert. Im Anschluss wurde der mögliche Lösungsansatz „Adaptive Management“ vorgestellt.  nateco setzt sich dafür ein, damit dieser vielversprechende Ansatz für die Windenergie mehr Aufmerksamkeit in der Schweiz erhält.

 

KantonsseminarSuisseEole 2016angepasstWindrad