14 Mai 2018

nateco card: GRÜNSTADT SCHWEIZ zeigt Wirkung

Mit Grünstadt Schweiz gewinnen alle - auch die Natur!

Setzen auch Sie auf das wirkungsvolle Label GRÜNSTADT SCHWEIZ und lassen Sie sich zertifizieren.

Andere Städte zeigen es vor und profitieren. Es lohnt sich, sich für mehr Biodiversität und ein innovatives Grünraum-Management im Siedlungsraum zu engagieren!

Was die Städte Luzern, Winterthur und Ecublens daraus gemacht haben entnehmen Sie aus unserer nateco card.

Bild komprimiert

09 Mai 2018

Neuer Artikel über WREN

Seit 2013 vertritt nateco die Schweiz in der Arbeitsgruppe WREN der Internationalen Energie Agentur IEA (Working Together to Resolve Environmental Effects of Wind Energy) im Auftrag des Bundesamts für Energie. Weitere Mitgliedstaaten sind Kanada, Frankreich, Irland, die Niederländer, Norwegen, Spanien, Schweden und die USA. Gerade wurde ein Beitrag in der wissenschaftlichen Zeitschrift „WIREs Energy and Environment“ publiziert, wo die Tätigkeiten, die Ziele und die bearbeiteten Themen von WREN beschrieben werden.

Dank der Teilnahme an WREN bleibt nateco am Puls der neuesten Entwicklung im Bereich Windenergie und Wildtiere. Wissenschaftliche Erkenntnisse und spannende Lösungsansätze zur Reduktion der Konflikte können wir bei den schweizerischen Windenergie-Akteuren bekannt machen. Die Schweiz profitiert somit von dem riesigen Erfahrungsschatz von Ländern mit weit entwickelter Windenergie.

Bei Interesse laden wir Sie ein, den Artikel zu lesen:

"Resolving environmental effects of wind energy"

29 Apr 2018

Ecublens erste GRÜNSTADT der Romandie !

Nach über einem Jahr intensiver Vorbereitungen, die Einreichung eines Dossiers und die erfolgreiche Auditierung, erhält Ecublens als erste Gemeinde der Romandie das Label «Grünstadt Schweiz». Die Städten Luzern und Winterthur wurden letztes Jahr zertifiziert.

Ein Anlass für die Zertifikatsübergabe von Grünstadt Schweiz fand am Samstag 28. April 2018 in Ecublens statt. Die Bevölkerung war herzlich zu einem Fest mit Animationen und Informationsständen eingeladen. Infos zum Label unter: www.gruenstadt.ch.

Bei dieser Gelegenheit hat die RTS in der Hauptausgabe der tagesschau einen Beitrag zu Ecublens ausgestrahlt. Die Reportage sehen Sie hier.

Ecublens Zertifikat 2018 klein      

10 Apr 2018

Kurs ASTRA zur Richtlinie 18 007 "Grünräume an Nationalstrassen"

Vor einiger Zeit hat das ASTRA (Bundesamt für Strassen) die neue Richtlinie 18 007, „Grünräume an Nationalstrassen“ erlassen. Diese Richtlinie wurde unter der Leitung von nateco erarbeitet. Zurzeit nutzen die Unterhaltsdienste in den Kantonen die Gelegenheit, sich mit dieser Richtlinie vertraut zu machen. Ein erster Kurstag fand am 10. April in der Ostschweiz statt. 15 Verantwortliche für den Grünflächenunterhalt haben sich getroffen, um an konkreten Objekten die Umsetzung der Richtlinie zu diskutieren. Der Kurs bietet viel Raum zu einem Austausch und zur Diskussion unterschiedlicher Ideen und Praktiken.

P1020486.ASTRA klein

22 Mär 2018

Ameisenzeit: Zwischenbericht 2017

Im Projekt Ameisenzeit stand das Jahr 2017 unter dem Zeichen der Konsolidierung.

Rund 45 Gotten und Göttis engagieren sich in der Region Basel in Zusammenarbeit mit den Forstleuten für das Wohl der Waldameisen. Gemeinsam betreuen sie rund 1‘000 Ameisenbauten.

Das ist weit mehr als ursprünglich erhofft und hat entsprechende finanzielle Auswirkungen. Dank der Grosszügigkeit unserer bisherigen Sponsoren konnten zusätzliche Mittel gefunden werden. So ist die Weiterführung von Ameisenzeit bis Projektende gesichert.  

Lesen Sie mehr über die Aktivitäten von Ameisenzeit im Jahresbericht 2017.

Ameisenzeit Zwischenbericht 2017 klein.pdf

01 Mär 2018

nateco: Zukunftsfähige Lösungen durch und durch!

nateco steht für zukunftsfähige Lösungen für Mensch und Natur, auch was die Mitarbeitenden betrifft. Erfahren Sie mehr darüber, wie nateco ihren arbeitenden Müttern ein möglichst familienfreundliches Arbeitsumfeld bietet.

Lesen Sie dafür den Artikel in der Volksstimme vom 1. März 2018

22 Jan 2018

nateco gelingt der Befreiungsschlag!

Knifflige Aufgaben gelingen oft erst im Team, denn vereinte Kräfte bewegen mehr als die Summe einzelner Bemühungen.

nateco beweist sich einmal mehr als gut eingespieltes Team und findet die Lösung auch bei schwierigen Aufgaben. 

Am jährlichen Teamanlass konnten sich zwei Gruppen gegeneinander messen und die Rätsel von Room Escape meistern.

Dabei durfte der Spass nicht fehlen und der Abend endete mit einem kulinarischen Erfolg!

Room Escape 180118 neu

 

 

24 Nov 2017

GRÜNSTADT SCHWEIZ: Erste Zertifizierungen in Luzern und Winterthur

Am 24. November 2017 wurden die Städte Luzern und Winterthur als erste Grünstädte der Schweiz zertifiziert. Grünstadt Schweiz zeichnet Städte und Gemeinden aus, die sich ganz besonders für die Gestaltung und Pflege ihres Grüns einsetzen. Das Label wird von der Vereinigung Schweizerischer Stadtgärtnereien und Gartenbauämter verliehen und wurde für den Start der Umsetzungsphase massgeblich vom Bundesamt für Umwelt (BAFU) unterstützt.

Beide Städte Luzern und Winterthur wurden mit dem Silber-Label ausgezeichnet. Mit Silber wird ein hoher Standard erreicht und verlangt von den Städten ein grosser, langjähriger Einsatz zugunsten der Nachhaltigkeit und Biodiversität ihrer Grünräume. Der Zertifizierungsprozess ist anspruchsvoll, dadurch wird aber die stadtinterne und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit gestärkt, um die Ziele von Grünstadt Schweiz prozessorientiert und auf alle Ebenen umzusetzen. nateco begleitet und unterstützt die Städte und Gemeinden auf dem Weg zur Zertifizierung und bereitet sie auf das Audit vor (vgl. dazu Leistungen Grünstadt Schweiz).

Im Rahmen der Zertifizierung wurden die Stärken gewürdigt und auch Verbesserungspotenziale aufgezeigt. Letztere stellen wertvolle Hinweise von Fachexperten für künftige Entscheide dar und zeigen den Weg zu einer koninuierlichen Verbesserung bis hin zur Best Practice auf.

Mehr zu Grünstadt Schweiz finden Sie unter www.gruenstadt.ch. Die Presseberichte zu den Zertifizierungen von Luzern und Winterthur finden Sie unter den news GSS.

 Luzern Zertifikat 171124Winterthur Tafel 171124Zertifikat Winterthur 171124

     
03 Nov 2017

Ökologische Ersatz- und Ausgleichsmassnamen im Inventar der SBB

Bei Bauvorhaben, die schützenswerte Lebensräume beeinträchtigen, verlangt das Bundesgesetz über den Natur- und Heimatschutz (NHG) neben geeigneten Schutzmassnahmen auch Wiederherstellungs- oder Ersatzmassnahmen.

Das Bahnnetz der SBB ist rund 3000 Kilometer lang und von Grünflächen gesäumt. Zu ihrer Bewirtschaftung verfügt die SBB über das Tool IVEG (Informationssystem Vegetation). Dieses wurde in den letzten Jahren grundlegend neu aufgebaut.

Mit der Übernahme der Flächen aus dem alten ins neue IVEG wurde festgestellt, dass bei Flächen mit projektspezifischen Unterhaltsauflagen (Unterhaltsauflagen gemäss Art. 18, 1ter NHG) Diskrepanzen zwischen der Auflage und der Information im IVEG bestehen. Zum Beispiel sieht die Auflage eine grosse Magerwiese vor, die gemäht werden soll – erfasst wurde aber eine viel kleinere Fettwiese, die gemulcht wird. Bisher wurde die Situation vor Ort erfasst, ohne die Möglichkeit zu bieten, die einzuhaltenden Auflagen bzw. zu erreichenden Ziele zu präzisieren.

Da die Umsetzung der Auflagen jedoch sehr wichtig ist, stellt nateco die relevanten Informationen für die Flächen im neuen IVEG zusammen, um so einen korrekten und jederzeit effizienten Unterhalt sicherzustellen.

Grün entlang der Bahngleise

09 Aug 2017

Technisches Merkblatt : Kleinstrukturen für Reptilien entlang von Nationalstrassen

Im Auftrag des Bundesamts für Strassen (ASTRA) hat nateco ein Technisches Merkblatt zum Thema Kleinstrukturen für Reptilien entlang der Nationalstrassen verfasst.

Reptilien sind die am stärksten bedrohte Wirbeltiergruppe in der Schweiz. 11 von 14 Reptilienarten stehen auf der Roten Liste. Die Hauptursache ihres Rückgangs liegt vor allem im Verlust geeigneter Lebensräume. Böschungen entlang von Verkehrswegen sind ein wichtiger Ersatzlebensraum für Reptilien. Fast die Hälfte aller Reptilienpopulationen im Schweizer Mittelland lebt mittlerweile an Verkehrsböschungen. Im Gegensatz zu Amphibien gibt es kaum Probleme mit überfahrenen Tieren.

Das Merkblatt beschreibt unterschiedliche Kleinstrukturen, zeigt wie und wo diese idealerweise platziert werden können und wie der entsprechende Unterhalt zu gestalten ist.

Reptilien Merkblatt 1 klein   Reptilien Merkblatt 2 klein

(Quelle Bilder: Andreas Meyer / karch)