Stadt Basel: Die Stadt Basel startet durch

Die Stadt Basel hat sich schon früh für Grünstadt Schweiz engagiert. Sie war in der Projektgruppe beim Aufbau des Qualitätsmanagementsystems von Anfang an dabei. Nun wurde auch der Startschuss für den Einstieg in die Zertifizierung gegeben. In einem Stadtkanton muss ein solches Projekt beim Regierungsrat die erste Hürde nehmen und breit abgestützt sein. Deshalb wurde auch eine Projektorganisation aufgebaut, die alle relevanten Abteilungen umfasst, von der Stadtgärtnerei über die Stadtentwicklung bis hin zum Amt für Umwelt und Energie.

Die Zertifizierung als Grünstadt Schweiz fügt sich in die Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Basel ein. Seit 2017 produziert die Stadtgärtnerei Basel nach den Richtlinien von Bio Suisse und stellt ihre Grünpflege etappenweise auf „bio“ um. Ein besonders sorgfältiger Umgang mit den Bäumen ist schon lange Tradition und auch bei den Abläufen der Grünflächenpflege setzt die Stadt Basel auf ein integriertes und differenziertes Grünflächenmanagement ab. So ist die Stadt Basel bestens gerüstet, um bei Grünstadt Schweiz gut abzuschneiden. Nun gilt es, diese Leistungen zu bewerten und öffentlich anzuerkennen.

Vorerst müssen aber Vorabklärungen als Basis für die Bestandesaufnahme getroffen werden. Die ersten Workshops wurden durchgeführt und die Beteiligten auf ihre Aufgabe vorbereitet. Der Ablauf sieht vor, dass die Einstiegsphase bis im Herbst abgeschlossen sein dürfte. Der Regierungsrat wird sich aufgrund der Bestandesaufnahme dazu äussern, welche Ziele im Rahmen der Zertifizierung zu erreichen sind.

Schützenmattpark Voltamatte

region

Auftraggeber:
Stadtgärtnerei Basel

Ziel / Nutzen:
Ist-Analyse, Stärkung der internen Zusammenarbeit, Definieren des Handlungsbedarfs für die Prozessphase

Jahr:
2016-2017